Willard Beck

Welche Vorteile bietet Flüssiggas für Gewerbe?

Flüssiggas ist vor Allem zum Heizen von Privathaushalten eine beliebte und effiziente Lösung. Oftmals steht in diesem Zusammenhang jedoch eine Frage im Raum. Lohnt sich das Ganze auch in einer gewerblichen Größenordnung? Die Antwort ist vielschichtig und nicht unbedingt eindeutig. Es ist daher wichtig, auf die aktuellen Umstände zu achten, damit eine entsprechende Entscheidung getroffen werden kann. Einer der wichtigsten Punkte bei dem Einsatz von Flüssiggas für Gewerbe ist die Umrüstung.

Speicherung von Solarenergie mittels Solarspeicher

Unter Solarspeicher, beispielsweise von der Energiespeicher-Online GmbH, versteht man die unterschiedlichen Möglichkeiten Solarenergie zu speichern. Eine Möglichkeit ist der Einsatz von Solarbatterien. Dabei handelt es sich um kleine Akkumulatoren für private Haushalte oder kleine Gewerbetreibende. Weitere Möglichkeiten sind das Batterie- Speicherkraftwerk oder ein Wärmespeicher zur Speicherung von thermischer Solarenergie.  Solarbatterien werden auch als Solarakkumulatoren oder einfach nur Solarakkus bezeichnet. Diese Akkumulatoren wurden speziell für die Verwendung in einer Photovoltaikanlage entwickelt. Insbesondere dienen diese bei Inselanlagen zum speichern der mit Solarmodulen eingenommenen Energie.

Propangas

Hinter dem Begriff des Propangases verbirgt sich nichts anderes als ein Flüssiggas, das meist in Flaschen abgefüllt verkauft wird. Dabei kommt eben dieses Flüssiggas vielfältig zum Einsatz, wobei hier unter anderem an die profane Nutzung im Haushalt zu denken ist. Ein Gasherd arbeitet in der Regel mit eben diesem Propan oder auch Propangas. Darüber hinaus wird es auch als Kältemittel in Klimaanlagen eingesetzt und ersetzt dort das früher verwendete, umweltschädigende, FCKW.